Bildungsbericht 2019 – Thema 8 Übergang Grundschule – weiterführende Schule

Die Serie zur Veröffentlichung des 5. Kommunalen Bildungsberichts thematisiert heute den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Dieser Übergang ist nach wie vor eine entscheidende Gelenkstelle im deutschen Bildungssystem und die gewählte Schulform eng verknüpft mit dem späteren Schulabschluss. Damit kommt dieser Schwelle für die persönliche Bildungsbiographie und die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten trotz weitreichender Öffnungsbemühungen des Bildungswesens eine wichtige Bedeutung zu.

Seit mehreren Jahren führt das Schulamt für den Kreis Lippe in enger Kooperation mit dem Bildungsmonitoring eine Befragung zum Übergang von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen durch. So können die Ergebnisse insbesondere in der Zeitreihe analysiert werden. Hierbei stand in den letzten Jahren insbesondere die Entwicklung der Übergangsquote zum Gymnasium im Focus. Die Übergangsquote zum Gymnasium hat sich in den letzten Jahren auf einen Wert von rund 40 Prozent eingepegelt. Nach einer Phase kontinuierlich steigender Übergangsquoten zum Gymnasien scheint für den Kreis Lippe eine Sättigung eingetreten zu sein. Von einem fortschreitenden „Akademisierungswahn“ kann für den Kreis Lippe auch aufgrund dieses Befundes nicht gesprochen werden.

Einzelheiten zur Entwicklung der Übergangsempfehlungen und Übergänge können Sie hier nachlesen:

Daraus ergeben sich für die Bildungsregion Lippe Fragestellungen in Bezug auf die schulische Versorgung der Schüler/innen mit Schulangeboten, auf Schülerströme über die Gemeindegrenzen hinweg und insbesondere auch zur Frage der Bildungsgerechtigkeit und der Elternberatung.

Im Kreis Lippe wurden bereits viele unterstützende Angebote eingerichtet: So sind auf der Internetplattform „Wohin nach der Grundschule?“ alle Schulen der Sekundarstufe I in einer digitalen Landkarte dargestellt. Die Erziehungsberechtigten von Viertklässlern an Grund- und Förderschulen erhalten nicht nur einen genauen Überblick über die Standorte der in Frage kommenden Schulformen, sondern durch jährlich aktualisierte Steckbriefe auch Informationen über wesentliche Eckdaten und die jeweiligen Schulprogramme.

Ob die gewünschte Schule vom eigenen Wohnort gut zu erreichen ist, lässt sich seit diesem Jahr ebenfalls in der digitalen Kartenanwendung ermitteln. Es sind alle lippischen Bushaltestellen mit Fahrplanauskünften in Echtzeit und aktuelle Linienverlaufspläne in die digitale Kartenanwendung integriert worden.

Das Programm „Wohin nach der Grundschule?“ unterstützt Eltern bei der richtigen Wahl der weiterführenden Schule und vermeidet unnötige Schulwechsel und damit Brüche in der Bildungsbiographie.

Hier gelangen Sie zum Internetangebot „Wohin nach der Grundschule?“: www.lippe-bildungskompass.de/bildung-regional

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Wohin nach der Grundschule

 

Kontakt:

Dr. Claudia Böhm-Kasper

Fachdienst Bildung/ Bildungmonitoring

Email: c.boehm-kasper@kreis-lippe.de

Tel. 05231/624791

 

Ausführliche Informationen zu diesem und weiteren Bildungsthemen finden Sie hier in der Gesamtausgabe des Bildungsberichts.

Wenn Sie einen gedruckten Bildungsbericht zugesandt haben möchten, melden Sie sich gern bei uns.

Bildungsbericht 2019 – Thema 7 Übergang Kita-Grundschule

Die Serie zur Veröffentlichung des 5. Kommunalen Bildungsberichts startet heute mit einem neuen Themenblock, der sich mit den Herausforderungen und den Erfolgen an den „Gelenkstellen“ des Bildungssystems auseinandersetzt. Die Übergänge zwischen den einzelnen Bildungsstufen so zu gestalten, dass es keine Brüche in den Bildungsbiographien gibt, ist ein zentrales Handlungsfeld des Regionalen Bildungsnetzwerks.

Der Übergang von der Kita in die Grundschule markiert einen wichtigen Meilenstein zu Beginn der Bildungsbiographie eines jeden Einzelnen. Der erfolgreiche Schulstart hängt in hohem Maße vom Entwicklungsstand der Kinder insbesondere mit Blick auf die schulischen Vorläuferfertigkeiten ab.

Weiterlesen

Bildungsbericht 2019 – Thema 6 Kulturelle und nonformale Bildung

Die Serie zur Veröffentlichung des 5. Kommunalen Bildungsberichts berichtet heute zur kulturellen und nonformalen Bildung im Kreis Lippe. Dieses Handlungsfeld ist das jüngste der neun Handlungsfelder des Regionalen Bildungsnetzwerks. Ziel ist es, möglichst allen Kindern und Jugendlichen im Laufe ihrer Bildungsbiographie kontinuierlich Zugang zu kulturellen Angeboten zu ermöglichen.

Der aktuelle Bildungsbericht gibt einen Überblick über eine vielfältige Angebotslandschaft kultureller und nonformaler Bildung im Kreis Lippe. Diese umfasst im Kreisgebiet 40 Bibliotheken, 47 Museen und Galerien, 23 Theater und theaterähnliche Einrichtungen sowie 31 Musikschulen. Einzelheiten zu den kulturellen und nonformalen Lernorten im Kreis Lippe können Sie hier nachlesen: Thema6

Weiterlesen

Bildungsbericht 2019 – Thema 5 Weiterbildung

Die Serie zur Veröffentlichung des 5. Kommunalen Bildungsberichts greift heute das Thema der Weiterbildung auf. Der Weiterbildungsbereich gewinnt vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und dem damit einhergehenden Fachkräftemangel weiter an Bedeutung. Der digitale Wandel in der Arbeits- und Alltagswelt schafft darüber hinaus neue Weiterbildungsbedarfe.

Der aktuelle Bildungsbericht für den Kreis Lippe schließt mit seinem lebensbiographischen Ansatz auch Analysen zur regionalen Weiterbildungslandschaft ein. Anderes als in anderen Bildungsbereichen existiert für den Weiterbildungsbereich allerdings keine regionalisierbare Statistik, die alle vorhanden Angebote und deren Inanspruchnahme abdeckt. Weiterlesen

Bildungsbericht 2019 – Thema 4 Berufliche Bildung – Die Passung von Angebot und Nachfrage

Die Serie zur Veröffentlichung des 5. Kommunalen Bildungsberichts beschäftigt sich heute mit der Angebots- und Nachfragesituation auf dem Ausbildungsmarkt. Die wirtschaftlichen Auswirkungen infolge der Corona-Pandemie haben einen starken Einfluss auf den Ausbildungsmarkt. Daher werden die vorgelegten Analysen im Bildungsbericht ein Stück weit von den dynamischen Entwicklungen der letzten Monate überholt.

Auf der Angebotsseite des Ausbildungsmarktes zeigt sich, dass vor allem das Ausbildungsplatzangebot nach zuletzt positivem Trend wieder schrumpfen wird. Gleichzeitig ist auch auf der Nachfrageseite die Zahl der Bewerber für Ausbildungsstellen rückläufig. Weiterlesen

Bildungsbericht 2019 – Thema 3 Veränderungen in Schulstruktur und Schülerzusammensetzung

Die Entwicklung der Angebots- und Nachfragesituation im Bereich der allgemeinbildenden Schulen ist heute Thema der Veröffentlichungsreihe zum 5. Kommunalen Bildungsbericht für den Kreis Lippe.

Zum einen hat sich die lippische Schulstruktur in den vergangenen Jahren nachhaltig verändert, dies führt auch zu Veränderungen im Wahlverhalten und den Schülerströmen im Kreisgebiet mit daraus folgenden planerischen Herausforderungen.

Zum anderen ist die Schülerschaft an den allgemeinen Schulen sehr viel heterogener geworden. Dies ist auf einen wachsenden Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund und einem steigenden Anteil von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf zurückzuführen. Daraus ergeben sich eine Reihe von Herausforderungen für die Schulen, dieser wachsenden Heterogenität gerecht zu werden. Das sie aber auch Chancen beinhaltet, zeigt zum Beispiel der Neubau der Berufspraxisstufe der Astrid-Lindgren-Förderschule inmitten des Innovation Campus in Lemgo. Hier werden demnächst in enger Vernetzung mit den Angeboten der Berufskollegs Schüler/innen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam lernen und arbeiten.

Einzelheiten zu den Veränderungen in Schulstruktur und Schülerzusammensetzung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument: Thema3 Weiterlesen

Bildungsbericht 2019 – Thema 2 Frühkindlicher Bildungs- und Betreuungsbedarf

Die Entwicklung der Angebots- und Nachfragesituation in der frühen Bildung ist heute Thema des 2. Teils der Veröffentlichungsreihe zum 5. Kommunalen Bildungsbericht für den Kreis Lippe.

Zum einen geht es um die quantitative Entwicklung der Betreuungsangebote. Dabei hat sich die Anzahl der in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege betreuten Kinder weiter deutlich erhöht. Die Kommunen und Jugendämter stehen vor großen Herausforderungen dem weiter wachsenden Bedarf an Betreuungsangeboten gerecht werden zu können. Weiterlesen

Bildungsbericht 2019 – Thema 1 Herausforderungen der Bevölkerungsentwicklung

 

Die Serie zur Veröffentlichung des 5. Kommunalen Bildungsberichts für den Kreis Lippe startet heute mit dem Thema „Herausforderungen der Bevölkerungsentwicklung“.

Die demografische Entwicklung in einer Region ist ein entscheidender Parameter zur Bestimmung des Bedarfs an Bildungsleistungen. Sie ist für das Angebot an Bildungseinrichtungen oder auch für den Personalbedarf im Bildungswesen ein wichtiger Bezugspunkt. Weiterlesen