Räume werden wahr – Neubau der Astrid-Lindgren-Schule wird digital erkundet

Lange hat der Planungsprozess rund um das Neubauvorhaben Astrid-Lindgren-Schule am Vogelsang gedauert – die Kreispolitik hat sich bereits 2014 erstmalig mit dem Projekt beschäftigt. Jetzt entsteht eine Schule, die sich sehen lassen kann. „Der Neubau der Astrid-Lindgren-Schule wird nicht einfach nur ein neues Gebäude sein. Bei der Planung sind auch pädagogische Konzepte sowie die Bedarfe der zukünftigen Nutzer, also sowohl Schüler als auch Lehrer, eingeflossen“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann zu dem Bauvorhaben. Davon konnten sich jetzt Vertreter des Kreises Lippe sowie die Schulleitungen der Astrid-Lindgren-Schule, der Karla-Raveh-Gesamtschule und des Lüttfeld-Berufskollegs bei einem Besuch des Goldbeck-Systemzentrums in Bielefeld überzeugen. Der Kreis Lippe und die Firma Goldbeck hatten im Oktober 2019 den Vertrag über das Neubauvorhaben abgeschlossen, darin inbegriffen ist auch der Betrieb des Gebäudes über 25 Jahre. Weiterlesen

Dreirad 4.0 – Realschüler aus Lemgo konstruieren und bauen ein Trike mit Photovoltaik-Antrieb

Unter Anleitung von Addi Schulze, Erfinder aus Lemgo, haben Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse der Realschule Lemgo in der Werkstatt der Schule und in zwei lippischen Unternehmen ein fahrbares Trike gebaut. Angetrieben wird das Fahrzeug durch einen kräftigen Elektromotor, dessen Akkus durch ein Photovoltaikmodul gespeist werden, das auf einem Anhänger mitgeführt wird. Neben dem „Nummernschild RSL“ für Realschule Lemgo haben sich die Schülerinnen und Schüler eine aufwendige LED-Beleuchtung einfallen lassen, die in verschiedenen Farben und Programmen bis auf den Boden leuchtet. Weiterlesen

Lehrkräfte und Berufsberatende erkunden MINT-Ausbildungsberufe in Lippe

In der Berufsorientierungsphase von Schülern spielen neben Eltern und Freunden auch Lehrkräfte und Berufsberatende eine wichtige Rolle. Bei hunderten anerkannten Ausbildungen ist es jedoch nicht immer einfach, einen passenden Beruf  zu empfehlen. Bei einer ganztägigen Exkursion der Koordinierungsstelle Schule-Beruf (Schu.B) mit dem zdi-Zentrum Lippe.MINT hatten nun 20 Lehrkräfte und Berufsberatende die Möglichkeit, MINT und Ausbildungsberufe bei 3 Unternehmen in Detmold näher zu erkunden.

Die gastgebenden Unternehmen Weidmüller, Jowat SE und die Stadtwerke in Detmold boten an Hand von Führungen durch die Unternehmen und die Produktionen Einblicke in den Ausbildungsalltag. Die jeweiligen Ausbilder/-innen und Auszubildenden stellten die Inhalte und Rahmenbedingungen für ihre Berufe, wie u.a. den Chemielaboranten oder Anlagenmechaniker im Fachgebiet Rohrsystemtechnik vor und standen für die unterschiedlichsten Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung. „Jetzt weiß ich, dass Cola light schwimmt und normale Cola nicht“, schmunzelt Thomas Mahlmann vom zdi-Zentrum Lippe.MINT. „Durch solche anschaulichen Experimente z. B. aus der Chemie weckt man als Unternehmen Interesse an MINT, nicht nur bei Jugendlichen. Dies ist bei allen beteiligten Unternehmen glänzend gelungen“. Einen besonderen Wert legten die Organisatoren auch darauf, dass die Menschen, die hinter dem Beruf und dem Unternehmen stehen, ihren persönlichen Weg zum jeweiligen Berufsbild aufzeigten. Im Rahmen eines gemeinsamen Mittagsimbisses bot die Tour darüber hinaus Raum zum Austausch und der Vernetzung der teilnehmenden Akteure untereinander.

„Die beteiligten Unternehmen haben ein sehr abwechslungsreiches aber auch informatives Programm auf die Beine gestellt. Durch die detaillierten und praxisnahen Informationen können die Teilnehmenden den Schülerinnen und Schülern zukünftig noch speziellere Fragen zu den Berufen und Betrieben beantworten“, so Christin Wegener von Schu.B. Weitere Touren für Lehrkräfte und Berufsberatende in Kooperation mit dem zdi-Zentrum Lippe.MINT sind für 2020 in anderen Regionen von Lippe geplant.

Seit über 10 Jahren bietet Schu.B die Berufsorientierungs-Touren für Lehrkräfte und Berufsberatende an; bei jeder Fahrt stehen andere Berufe im Mittelpunkt.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.lippe-schub.de

KungFu auf der Digitalkonferenz.NRW

Die Digitalkonferenz.NRW fand am 22.11.2019 im CongressCentrum in Düsseldorf mit Beteiligung der Lippe Bildung eG statt. Das Projekt KungFu – Kunststoff goes Future hat mit einem Infostand die Besucher auf der Konferenz begrüßt und auf dem Stand über die vom Projekt entwickelten Methoden und Instrumente berichtet. Das Reifegradmodell „Digitalisierung in der Ausbildung“ und der Azubi-Marketing-Server stießen auf Interessent*innen. Neben den Besuchern erkundigten sich auch Wirtschaftsminister Prof. Dr. Pinkwart und Staatssekretär Dammermann über die Ergebnisse. KungFu wird gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

Foto: Copyright-Hinweis   ©MWIDE NRW/Susanne Kurz
BUZ (v.l.n.r.): Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister des Landes NRW
Christoph Dammermann, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Achim Gerling, Projektleitung KungFu, Lippe Bildung eG

13. März 2020: EZUS2GO – Aus der Region in die Region!

Neben den bestehenden Angeboten des EZUS (Europäisches Zentrum für universitäre Studien) werden nun auch, ausgehend von dem Leitmotiv ´Zukunft bilden – Alter gestalten- Wissen erweitern! Erhalten Sie Ihre Beweglichkeit – auch im Denken´, maßgeschneiderte wissenschaftliche Weiterbildungskonzepte für Unternehmen und Institutionen angeboten.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ´EZUS2GO´, bietet das EZUS Weiterbildungsveranstaltungen direkt bei Multiplikatoren vor Ort in der Region Lippe an. Themengebiete von Kunst bis Politik, von Psychologie bis Wirtschaft werden von renommierten Hochschullehrenden und Experten aus Wissenschaft und Praxis aufgegriffen, beleuchtet und zur Diskussion gestellt. Ein Veranstaltungsformat gepaart aus Vortrag, Diskussion und praktischen Elementen lädt direkt vor Ort in der Region zum Zuhören, Nachdenken und Mitmachen ein!

Am 13. März 2020 in der Zeit von 14 bis 18 Uhr findet in diesem Rahmen im Rathaus der Gemeinde Kalletal die EZUS2GO Veranstaltung „Wie Hirnforschung Gehirne bewegt – Wege zu einem leistungsfähigeren Denken“ statt. Frau Prof. Dr. Sabine Weiss von der Universität Bielefeld vermittelt in ihrem Vortrag wissenschaftliche Erkenntnisse über die lebenslangen Veränderungen des Gehirns. Anhand praktischer und alltagstauglicher Übungen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie das Gehirn sinnvoll trainiert werden kann um altersbedingten Abbauprozessen entgegenzuwirken. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Finke-Stiftung und der Gemeinde Kalletal statt. Durch die großzügige Unterstützung der Finke Stiftung ist eine Teilnahme mit einem Eigenanteil in Höhe von lediglich 10 € möglich! Anmeldungen nimmt die Gemeinde Kalletal unter der Telefonnummer 05264 644-257 oder per Mail an c.hempelmann[at]kalletal.de entgegen.

Weitere Informationen zu dem Veranstaltungsformat EZUS2GO erhalten Sie unter: https://www.ezus.org/studienangebot/weiterbildendes-studium-mensch-wirtschaft-gesellschaft-2/

Lilo Lausch bewegt Lippe

Die sympathische Elefantendame „Lilo Lausch“ besucht bereits seit 2015 lippische Kitas und fördert dort eine wertschätzende Zuhörkultur sowie die Sprachbildung der Kinder. 61 Kitas in Lippe nehmen mittlerweile an diesem besonderen Förderprogramm der Stiftung Zuhören teil. 39 von ihnen haben in den vergangenen zwei Jahren die dreiteilige Fortbildung erfolgreich absolviert und das Programm in den Kita-Alltag integriert. Hierfür haben sie im Rahmen einer Feierstunde im Kreishaus in Detmold ihre Zertifikate erhalten. Weiterlesen

6. Dezember 2019 – Demokratiefestival im Jungen Theater

Das Junge Theater Detmold lädt vom 06. bis zum 08. Dezember 2019 Menschen ab 14 Jahren aus Detmold, OWL und NRW zu einem Demokratiefestival ein: Wie entsteht Demokratie? Wie bleibt sie lebendig? Wie sieht eine (Stadt-)Politik aus, die wir schön finden? Die etwas mit uns zu tun hat? Demokratie heißt, dass die Macht von allen ausgeht. Von den Vielen, die in einem Staat oder einem System leben.-Mit allen zusammen soll im Jungen Theater ein Festival der Demokratie gefeiert werden! Es werden verschiedenste Workshops, Lesungen und Stückbesuche angeboten. Als besonderes Extra wird eine Silent Disco auf der Bühne des Landestheaters geplant!

Weitere Informationen zum genauen Ablauf der Veranstaltung finden Sie hier.

Anmeldungen unter: politik@landestheater-detmold.de

 

 

4. Lipper Schul-KulTour – Begegnung mit der Fürstin Pauline im Lippischen Landesmuseum

Die 4. Lipper Schul-KulTour des Regionalen Bildungsnetzwerks Lippe führte jetzt 40 Kulturbeauftragte von lippischen Grundschulen in das Lippische Landesmuseum.

Vom ersten Moment an war das Thema des Tages eindeutig zu erkennen: Fürstin Pauline zur Lippe begrüßte die Kulturbeauftragten bereits am Eingang in Form eines Gemäldes und war auch sonst der Mittelpunkt der Veranstaltung. Anlässlich des 200.Todestages der Fürstin wird das Jahr 2020 zum offiziellen „Pauline-Jahr“. Im Landesmuseum Detmold wird es eine große Sonderausstellung „Mensch, Pauline!“ geben, die das Andenken an die herausragende Regentin fördern und die vielen Legenden und Geschichten um Pauline aufklären soll.

„Unser Ziel ist es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler mit dieser Ausstellung zu erreichen. Wir freuen uns, im Rahmen der Lipper Schul-KulTour gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern Ideen und Anregungen für die Gestaltung der geplanten Sonderausstellung zu entwickeln.“, betonte Dr. Michael Zelle in seiner Einführungsrede. Neben den Planungen zum Pauline-Jahr erhielten die Kulturbeauftragten einen umfassenden Überblick über die vielen pädagogischen Angebote für Schulen im Landesmuseum. „Unsere Kulturbeauftragten sollen in ihren Schulen Ansprechpartner für alle Themen rund um Kulturelle Bildung sein und können die hier vor Ort gesammelten Informationen direkt an ihr Kollegium weitergeben“, erklärt Sybille Kulinna, Organisatorin der Schul-KulTour vom Bildungsbüro.

Als besondere Überraschung gab eine Gruppe Grundschüler der Oetternbachschule unter Leitung von Frau Kröger einen exklusiven Einblick in ihr aktuelles Musikprojekt, das vom Leben der Fürstin Pauline erzählt. Zum Abschluss gab es noch genauere Ausblicke und Informationen zum Paulinen-Jahr und den Attraktionen, die dafür geplant sind. Die Sonderausstellung des Landestheaters Detmold startet am 19.September 2020.

Die nächste Lipper Schul-KulTour führt die Kulturbeauftragten am 07.03.2020 in die Grundschule In der Senne in Augustdorf.

Kontakt: Sybille Kulinna, s.kulinna@kreis-lippe.de, Tel. 05231/62-4812

22.01.2020- Vorstellung des Stiftes EduPen im Medienzentrum

Die Vorstellung des Stabilo EduPens durch die Firma Stabilo findet am 22.01.2020 ab 10 Uhr im Medienzentrum des Kreis Lippe statt. Immer mehr Kinder haben Schwierigkeiten „ordentlich“ zu schreiben. Laut einer Studie sind die größten Probleme langsames und unsauberes Schreiben. Dies führt vermehrt zu Fehlern in Tests, Arbeiten und Klausuren, da unleserliche Passagen als falsch angestrichen werden.

Die Firma Stabilo hat mit dem EduPen einen mehrfach ausgezeichneten, digitalen Helfer auf den Markt gebracht. Der digitale Stift ermittelt für Vor- und Grundschulkinder in einem Schnelltest, welche Schwierigkeiten vorliegen. Die sofort vorliegende Diagnose teilt das Kind automatisch einem Schreibteam (Druck, Tempo, Rhythmus und Lesbarkeit) zu und gibt direkt einen detaillierten Testbericht, Hinweise zu geeigneten Stiften sowie stellt Übungsblätter als Anregung für die Lehrkräfte und Eltern zur Verfügung.

Das Medienzentrum im Kreis Lippe hat zwei Test-Sets zusammen mit den umfangreichen Arbeitsmaterialien für den Verleih bestellt. Diese können ab Mitte Januar nach der Vorstellung durch die Firma Stabilo im Medienzentrum von Bildungseinrichtungen für Vor- und Grundschulen ausgeliehen werden.

Anmeldungen zur Veranstaltung sowie Produktreservierungen richten Sie bitte an Frau Topp unter 05231/62-3530 oder i.topp@kreis-lippe.de.

 

28. März 2020 – Neue Termine für das Seminar „Erzählen lernen“

Für alle die Freude am Erzählen haben und sich gerne mal eine eigene Geschichte oder Märchen ausdenken möchten, ist das Schnupper-Seminar „Erzählen lernen“ genau das richtige. Hier lernen Sie, wie Sie bildhaft erzählen können und Sie erfahren, wie Sie Bilder im Kopf der Zuhörer erzeugen.

Für das Seminar gibt es nun zwei neue Termine: Samstag, 28.März 2020 (08:30-17:00 Uhr) und Sonntag, 22.August 2020 (08:30-17:00 Uhr).

Ausführlich informieren und anmelden können Sie sich hier.