MINTmach-Sommer für lippische Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8

Lippische Schülerinnen und Schüler können einen eigenen 3D-Drucker bauen und mit nach Hause nehmen. Im Kurs D.I.Y. 3D-Drucker bauen sie den Drucker aus einem Bausatz, verändern und optimieren diesen, konstruieren Bauteile am Rechner und drucken diese zum Bau einer LED-Uhr für das eigene Zimmer. Nebenbei bekommen die Jugendlichen noch eine Menge Infos zum Hintergrund des 3D-Drucks und zur automatisierten Fertigung. Der Kurs findet in der ersten Woche der Sommerferien vom 29. Juni – 3. Juli 2020 in Lemgo statt. Weiterlesen

StratoLab: Voll digital am Rande des Weltalls! Schüler/innen starten am Computer ihre eigene Weltraummission!

Im StratoLab des zdi-Zentrums Lippe.MINT in Kooperation mit Stratoflights GbR bekommen Schülerinnen und Schüler ab Ende Mai, die Chance eigene Aufnahmen und Experimente in der Stratosphäre zu machen. Dazu wird im Team online eine Kamerasonde entwickelt, die den extremen Bedingungen in 40.000 Metern Höhe gewachsen ist, um mit einem Wetterballon in die Stratosphäre zu fliegen. Weiterlesen

10. Westfälische Kulturkonferenz am 06.11.2020 im Saalbau in Witten

Das Kulturland Westfalen am Ende des Krisenjahrs.

KULTUR BRAUCHT ÖFFENTLICHEN RAUM.

Persönliche Bewegungs-, analoge Begegnungs- und kulturelle Gestaltungsfreiheit sichern den Wert des gemeinsamen kulturellen Lebens im öffentlichen Raum.

KULTUR IST DIE INTENDANZ DES ÖFFENTLICHEN RAUMS.

Die Kulturakteure in Westfalen-Lippe diskutieren und formulieren ihren Anspruch, Wegbereiter einer Wertschätzung für Kunst und Kultur im öffentlichen Raum zu sein. 

Mit fachlichem Input. Mit praktischen Beispielen. Mit gemeinsamen Aussagen.

JUGEND.KULTUR.PREIS NRW 2020 – für Projekte, die zwischen 2018 und 2020 durchgeführt wurden

„DEINEM PROJEKT EINE BÜHNE GEBEN“ heißt es beim Jugend.Kultur.Preis NRW! Jetzt bewerben und am 9. Oktober 2020 in Iserlohn beim großen SEE YOU-Festival mit Verleihung des Kinder- und Jugendkulturpreises NRW 2020 dabei sein. Kinder und Jugendliche aus ganz Nordrhein-Westfalen kommen zusammen, um sich gegenseitig und der Öffentlichkeit im Parktheater Iserlohn ihre Projektergebnisse zu präsentieren.

Sei es Tanz, Theater, Medienkunst, Musik, Literatur,  Fotografie oder Bildnerisches Gestalten – in allen künstlerischen Sparten heißt es füreinander fiebern und miteinander Neues entdecken. Dies bedeutet nicht nur eine Menge Spaß, sondern auch die Möglichkeit, einen der begehrten Preise zu gewinnen.

Bis zum 15. Mai können sich Kinder, Jugendliche und alle im Bereich der Kinder- und Jugendkulturarbeit aktiven Gruppen, Initiativen, freien und öffentlichen Träger beim landesweiten Jugend.Kultur.Preis NRW 2020 bewerben. Ausgezeichnet werden Projekte aus allen Kunstsparten, die zwischen 2018 und 2020 durchgeführt wurden und den Blick dafür öffnen, was junge Menschen bewegt und begeistert. In den drei Kategorien Jugendkulturpreis NRW, Kinderkulturpreis NRW und Young Europe Award werden Preisgelder von insgesamt 15.000 Euro vergeben.

Hier gibt’s weiter Informationen: https://www.jugendkulturpreis.de/

Positive Halbzeitbilanz für „Kultur macht stark!“

Zur Halbzeit der zweiten Förderphase von „Kultur macht stark“ (2018–2022) erfolgte im März eine Zwischenbegutachtung des Programms. Das Ergebnis: Alle 29 Programmpartner werden weiter gefördert und können ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen.

Mit „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in einer zweiten Förderphase von 2018 bis 2022 außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Zur Halbzeit wurde das Programm von einer unabhängigen Jury auf den Prüfstand gestellt. Die Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis der kulturellen Bildung kamen dabei zu einer insgesamt positiven Bewertung der bisherigen Arbeit der 29 Programmpartner, die das Förderprogramm für das BMBF umsetzen. Die Förderung aller Programmpartner wird daher für weitere zwei Jahre fortgesetzt. Zu den Programmpartnern gehören 23 Förderer, die die Mittel des BMBF an lokale Bündnisse für Bildung auf Antrag weitergeben, sowie sechs Initiativen, die als Teil eines Bündnisses selbst Projekte vor Ort umsetzen.

Eine Infoveranstaltung zu „Kultur macht stark“ im Kreis Lippe planen wir möglichst noch für dieses Jahr. Einladung folgt!

Lippepedia ist online

Im „Lippepedia“ werden Angebote zur Bildung, Bewegung und Beschäftigung kompakt auf einer Plattform im Internet dargestellt. Die Angebote sind aufgeteilt in verschiedene Altersgruppen und werden durch das Redaktionsteam aus dem Fachdienst Bildung des Kreises Lippe, der Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe, der Lippe Bildung eG, dem Kreissportbund Lippe sowie weiteren Akteuren aus der Kreisverwaltung täglich aktualisiert.

Die Plattform soll wachsen, weitere thematische Pinnwände können in den kommenden Wochen und Monaten entstehen. Dabei können sich die Partner vorstellen, dass Initiativen oder interessierte Bürger in der Zukunft auch mit eigenen Hinweisen diese und weitere Pinnwände auf der Plattform füllen. Kostenpflichtige und kommerzielle Angebote sollen erst einmal nicht aufgeführt werden.

Das obige Banner und der Link zum „Lippepedia“ dürfen gerne geteilt und weiterverbreitet werden.

Hier geht es zur Plattform: www.lippepedia.de.

Calliope erobert die lippischen Schulen

 Mit Gästen von Berlin bis Sankt Augustin feierte das zdi-Zentrum Lippe.MINT den Auftakt des Projekts „Calliope in Lippe“ für die Klassen 5 und 6 der weiterführenden Schulen. Calliope ist eine Platine mit einem Mikrocomputer als Zentrale. Der Calliope und die dazugehörige Programmierumgebung Open Roberta sind so gestaltet, dass Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 3 damit arbeiten und lernen können. Aktuell ist der Baustein in 57 Grundschulen und zwei Förderschulen in Lippe im Einsatz. Weiterlesen

10. und 11. September 2020: EZUS-Sommerakademie in Horn-Bad Meinberg

Mit dem Jahr 2020 beginnt ein neues Jahrzehnt. Doch welche Ziele und Vorstellungen haben die Menschen für die nächsten zehn Jahre? Wird es ein Jahrzehnt des Wandels und neuer Umbrüche? Drohen politische Unruhen stabile Demokratien zunehmend zu destabilisieren? Auch globale Entwicklungen wie steigende Bevölkerungszahlen, zunehmende Umweltbelastungen sowie nationale und internationale Konflikte lassen krisenhafte Zukunftsszenarien aufkommen.

Gleichzeitig bieten Innovationsentwicklungen in der Wirtschaft und Wissenschaft sowie ein neues ´Wir-Gefühl´ Chancen für Fortschritt und ein solidarisches Miteinander. So stehen immer mehr Menschen, vor allem jüngere Generationen, weltweit aktiv für Ihre Rechte und Zukunftswünsche ein. Lohnt es sich daher einen persönlichen wie globalen Perspektivwechsel vorzunehmen und Chancen, statt Krisen zu sehen? Sind es nicht vielmehr der persönliche Umgang, die individuellen Denkmuster und Glaubenssätze, die uns Ausweglosigkeiten oder Perspektiven erkennen lassen?

Lassen Sie sich durch die Vorträge der EZUS – Sommerakademie 2020 zu neuen Perspektiven einladen! Auch in diesem Jahr wird wieder ein kleines Rahmenprogramm die Sommerakademie abrunden. Das vorläufige Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.ezus.org

Neues Programm für Grundschulen im Lippischen Landesmuseum Detmold

Wie haben die Menschen eigentlich früher gekocht? Und wie haben sie ihre Häuser warmgehalten? Wie lebte es sich ohne Heizung oder Herd? Im Winterprogramm des Lippischen Landesmuseums Detmold werden genau diese Fragen anhand einer Führung durch die Kulturgeschichtliche Abteilung mithilfe von ausgewählten Gegenständen beantwortet. Unter dem Titel „Wärmequellen und ihre vielfältige Nutzung“ bietet das Museum ein spannendes Programm für Grundschülerinnen und Schüler an. Weitere Infos dazu finden sie hier.

30. und 31.März 2020 – Schultheatertage im jungen Theater Detmold

Ihr arbeitet in der Schule in einem Kurs, einer AG oder ganz ohne Lehrer an einem Theaterstück? Ihr habt im Unterricht Szenen erarbeitet die unbedingt auf den Brettern, die die Welt bedeuten, gezeigt werden sollen? Ihr habt euch in Performance-Kunst ausprobiert oder ein Theaterstück geschrieben?! Dann bewerbt euch! Die Teilnahme ist kostenlos!

Das junge Theater freut sich auf lustige, spannende, überraschende und berührende Inszenierungen, Diskussionen, gemeinsamen Austausch, klassenübergreifende Workshops, gemeinsames Essen und vieles mehr.

Weiterlesen