Schülerfirmenmesse OWL: Anmeldung jetzt möglich

logo_sfm-01_13Am 10. März 2017 findet im Rahmen der Messe my job-OWL die nächste Schülerfirmenmesse statt. Interessierte Schülerfirmen, die sich und ihre Angebote auf der Messe präsentieren möchten, können sich nun anmelden! Schülerfirmen bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, selbstständiges Handeln und das Treffen eigenständiger Entscheidungen in einem ersten praktischen Rahmen auszuprobieren. Wie Eigeninitiative und Selbstständigkeit zu Erfolg unternehmerischer Aktivitäten führen, können die Schülerinnen und Schüler hier selbst erfahren. Das Ergebnis der Arbeit der Schülerfirmen, also die Produkte und Dienstleistungen, die diese anbieten, werden den Besucherinnen und Besuchern der Messe präsentiert. Für die Schülerinnen und Schüler, die sich bei den Schülerfirmen engagieren, ist dies eine gute Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und weitere berufsnahe Erfahrungen zu sammeln.

Interessierte Schülerfirmen können sich bei den folgenden Ansprechpartnern der  Kommunalen Koordinierungsstelle Schule-Beruf (Schu.B) anmelden: Dirk Menzel, Tel.: 05261/288 95 69 o. E-Mail: menzel@lippe-bildung.de oder Friederike Reinecke, Tel. 05261/288 92 98 o. E-Mail: reinecke@lippe-bildung.de.

GenderKompetent 2.0 NRW: Der Kreis Lippe wird Modellkommune

logo-geenderkompetentNeben Transparenz, Systematik und Nachhaltigkeit ist auch Geschlechtersensibilität ein Thema, das für die Gestaltung von Berufs- und Studienorientierung eine große Rolle spielt und sich daher auch in der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ wiederfindet. Das Projekt „GenderKompetent 2.0 NRW“ unterstützt und berät Kommunale Koordinierungen dabei, Geschlechtersensibilität als Qualitätsstandard zu implementieren. Ziel ist es, regionale Handlungspläne zu entwickeln, die im Anschluss auch anderen Kommunen zur Umsetzung zur Verfügung stehen. Der Kreis Lippe ist als eine von 16 Modellkommunen für das Projekt „GenderKompetent 2.0 NRW“ ausgewählt worden.

Die Kommunale Koordinierungsstelle Schule-Beruf (Schu.B) führt zu diesem Zweck derzeit Beratungsgespräche mit dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. und plant im Anschluss weitere Schritte zur Umsetzung im Rahmen des Projekts, das am 31.12.2017 endet. Für weitere Informationen steht Doris Hampel, Kommunale Koordinierungsstelle Schule-Beruf (Schu.B), zur Verfügung: Tel.: 05261/288 95 68 o. E-Mail: hampel@lippe-bildung.de.

13. September und 18. November 2016 – Barcamp Jugendkultur

KutlurCampDas OWL Kulturbüro und der Landesverband Lippe erproben in Kooperation mit der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW“ und der „Lippe.jugend“ ein neues digital und analog vernetztes Format: Das Barcamp Jugendkultur – Jugendpartizipation bei der Gestaltung der Kulturlandschaft im Kreis Lippe. Das Barcamp ist angelegt als Beteiligungsprozess für Jugendliche ab 14 Jahren, das zum Ziel hat, mehr über ihre Interessen und Wünsche für das Kulturangebot in ihrer Region zu erfahren. Damit wollen wir als Kulturakteure zukünftig zielgruppengerechter agieren. Hier finden Sie die Einladung zum Barcamp Jugendkultur

Kreis sucht weitere Bildungs- und Entwicklungsbegleiterinnen

2014_Nele und Marin__Foto (c) Julia ProkofievaAls Babys und Heranwachsende lernen Kinder von ihren Eltern – es werden wichtige Grundlagen für die spätere Sprachentwicklung, Kreativität oder Bindungsfähigkeit gelegt. Damit das in allen Familien gut gelingt, werden im Kreis Lippe bereits seit fünf Jahren sogenannte Bildungs- und Entwicklungsbegleiterinnen (BEB) qualifiziert und anschließend eingesetzt. Um noch mehr Menschen in Lippe diesen Service zu ermöglichen, sucht der Kreis jetzt neue BEBs, vor allem aus den Städten und Gemeinden Extertal, Kalletal, Lemgo, Dörentrup, Barntrup und Schieder-Schwalenberg.

Bildungs- und Entwicklungsbegleiterinnen besuchen junge Familien mit Kindern von null bis sieben Jahren zu Hause und leiten dort die Eltern zu gezielten, fördernden Spielen und Übungen mit ihrem Kind an. Diese Art der aufsuchenden, frühen Bildung wird den Familien durch das Team Familienfreundlicher Kreis kostenfrei angeboten. Die Stiftung Standortsicherung „Lippe Impuls“ unterstützt das Angebot finanziell. Die beiden hauptamtlichen Koordinatorinnen des Kreises Lippe vermitteln und begleiten die BEBs und stehen jederzeit als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Eine BEB besucht die Familie in den meisten Fällen an insgesamt zwölf Terminen einmal in der Woche für jeweils eine Stunde. In den vergangenen fünf Jahren haben über 300 lippische Familien von diesem Angebot profitiert. Wer selbst Bildungs- und Entwicklungsbegleiterin werden will, sollte eigene Kinder sowie Freude an der Begegnung mit unterschiedlichsten Familien haben. Die Tätigkeit wird mit einem geringen Honorar vergütet, stellt aber keine klassische Erwerbstätigkeit dar und richtet sich bewusst nicht an Fachkräfte, sondern an interessierte Laien.

Wer Interesse an der Aufgabe hat, kann sich an das Team 511.1 Familienfreundlicher Kreis wenden und ein persönliches Gespräch vereinbaren. Ansprechpartnerinnen sind Julia Prokofieva unter Tel.: 05231-627878 oder j.prokofieva@kreis-lippe.de oder Britta Grebe unter Tel.: 05231-624271 oder b.grebe@kreis-lippe.de. Eine Anmeldung zu der Qualifizierung als BEB sollte spätestens bis zum 1. Oktober 2016 erfolgen. Die Ausbildung zur Begleiterin erfolgt 2016 an drei Wochenenden. (28./29.10.,11./12.11. sowie 25./26.11.)

Informationsecke zu Medien und Bildung

InfoeckeSeit einigen Monaten befindet sich auf der Ausstellungsfläche vor dem Zentrum für Bildung, Medien und Beratung eine neue Lese- und Informationsecke zum Thema Digitale Bildung und Weiterbildung/ Bildungsberatung. Wir freuen uns darüber, dass in der kurzen Zeit bereits mehrere hundert Flyer, Informationshefte und Veranstaltungsprogramme mitgenommen worden sind. Besonders stark nachgefragt werden die zum Teil auch mehrsprachigen Hefte zum Thema „Sicherheit im Netz“ und  die allgemeinen Themenhefte zu Fördermitteln und beruflicher Weiterbildung. Auch die Möglichkeit, sich vor Ort einzulesen, wird gerne genutzt. Zwei interaktive Exponate laden dazu ein, sich mit den Themen „Bezug zwischen Bildung und Integration“ (Universität Mannheim) und „Digitaler Arbeitsschutz“ (Slow Media Institut) auseinanderzusetzen. Für weitere Informationen zu diesen Themen stehen die Beraterinnen des Zentrums für Bildung, Medien und Beratung gerne zur Verfügung.

Englisch für die Bildungsberatung

EnglischGerade Flüchtlinge mit höherem Bildungsstand, die gute Chancen haben, mit gezielten Weiterbildungsmaßnahmen recht schnell Zugang zum Arbeitsmarkt zu finden, haben oft gute Englischkenntnisse. Für sie ist es trotz ständig wachsender Deutschkenntnisse häufig einfacher, ein Bildungsberatungsgespräch auf Englisch zu führen, denn z.B. in arabischen Ländern sind viele englischsprachige Bezeichnungen und Fachbegriffe bestens bekannt.

In der Reihe „Weiterbildung für Weiterbildner“ hat das Zentrum für Bildung, Medien und Beratung zur ersten Schulung „Englisch für die Bildungsberatung“ eingeladen. Unter der fachkundigen Anleitung der Englischdozenten Den Antonakas und Yuliana Preuss erweiterten die Teilnehmer ihr Englisch und übten auch, sich auf unterschiedliche Sprachniveaus der ratsuchenden Personen einzustellen. Weitere Schulungen sind in Planung.

 

17. bis 21. Oktober 2016 – it´s OWL Schülercamp „Intelligente Maschinen“

its-owlWas haben ein Smartphone und ein Industrieroboter gemeinsam? Sie machen unser Leben leichter und stehen für die Zukunft der Technik. Im it´s OWL Schülercamp zeigen wir Schülerinnen und Schülern ab der 10. Klasse, was Intelligente Technische Systeme sind und wie sie uns im Alltag helfen. Mehr…

10. bis 14. Oktober 2016 – Lippe Energy Camp 2016

EnergyCampFür das 6. Lippe Energy Camp in der ersten Herstferienwoche vom 10.10.  – 14.10.2016 stellt das zdi-Zentrum Lippe.MINT in diesem Jahr wieder 16 Plätze für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10-13 (EF – Q2) aus Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien aus dem Kreis Lippe zur Verfügung. Ziel des Camps ist es, praxisnahe Erfahrungen im Berufsfeld Energie zu sammeln und Unterstützung bei der Berufs- und Studienorientierung zu geben. Dabei stehen verschiedene Angebote im Mittelpunkt. Mehr…

Save the Date! – Lippe.MINT-Tag am 02.12.2016!

MINTDer Termin für den diesjährigen Lippe.MINT-Tag steht fest: Am 02.12.2016 haben bis zu 800 Schülerinnen und Schüler wieder die Gelegenheit sich an Ausstellungsständen und in Workshops lippischer Unternehmen und Institutionen über MINT-Berufe und MINT-Studiengänge zu informieren. Der Lippe.MINT-Tag findet wieder in der Lipperlandhalle in Lemgo statt. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre Jahresplanung auf. Mehr…

InklusionskoordinatorInnen und -fachberaterInnen im Schulamt des Kreises Lippe

InklusionDas Team Inklusion des Schulamtes für den Kreis Lippe ist mit Beginn des Schuljahres 2016/17 bis auf weiteres komplett: Als Inklusionsfachberaterinnen stehen Ihnen Frau Metzmacher und Frau Lege zur Verfügung, für die Inklusionskoordination sind Herr Wittek und Frau Christ zuständig. Kontaktdaten und Details finden Sie im Schreiben des Schulamtes.