Kulturelle Bildung – Kultur & Schule-Projekte im Schuljahr 2017/18

Das Programm „Kultur und Schule“ ist an den lippischen Schulen im Schuljahr 2017/2018 mit neuen Projekten in die nächste Runde gestartet. Von 42 eingegangen Projektanträgen konnten 33 Projekte bewilligt werden. Inklusive der Aufwandsentschädigung für Jury-Mitglieder entspricht dies einem Fördervolumen in Höhe von mehr als 100.000 €. Seit Beginn des Förderprogramms Kultur und Schule ist das im Regierungsbezirk Detmold bisher einmalig. Aufgrund der Erhöhung des Förderkontingentes und Restabschöpfungen aus den Nachbarkreisen konnten im Kreis Lippe mehr Projekte berücksichtigt werden als bisher. Durch beharrliche Überzeugungsarbeit und konstruktive Kommunikation durch die Schulrätin Ute Bicker und die zuständige Mitarbeiterin Marianne Mann haben sich die Schulen im Kreis Lippe rege am Förderprogramm beteiligt. Mithilfe der Mittel aus „Kultur und Schule“ können nun an 33 Schulen im Kreis Lippe Kunst-, Musik-, Theater- und Tanzprojekte mit externen Künstlern durchgeführt werden. Hierdurch profitieren mehr Schülerinnen und Schüler im Kreis Lippe durch ein höheres außerunterrichtliches Angebot, das eine Entfaltung ihrer Kreativität, Interessen und Neigungen und insbesondere eine weitere Entwicklung der Persönlichkeit garantiert. Besonders Schülerinnen und Schüler, denen das Selbstvertrauen zu einer Beteiligung am Unterricht fehlt, fallen im Rahmen der Projektdurchführung und der Abschlusspräsentation positiv auf. Positives Feedback und Anerkennung fördern die Entwicklung der Persönlichkeit und motivieren zu einer regeren Beteiligung am Unter-richt und damit verbunden zu einer Steigerung der schulischen Leistungen. Das Förderprogramm trägt daher auch zu einer individuellen Förderung des Kindes bei. Gestärkt werden dabei auch die künstlerischen und kulturellen Aktivitäten an den Schulen im Kreis Lippe. Vielleicht gehen hieraus eines Tages neue junge Künstler hervor, die das künstlerische und kulturelle Leben in Lippe bereichern.