zdi-Zentrum Lippe.MINT und Heinz-Sielmann-Schule kooperieren in der Förderung von MINT

Die Schüler der Heinz-Sielmann-Schule in Oerlinghausen können sich in Zukunft auf mehr Angebote im MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) freuen. Durch die Kooperation mit dem zdi-Zentrum Lippe.MINT wird dieser Bereich nun festgeschrieben, ausgeweitet und verstetigt. Das zdi-Zentrum ist ein großes Netzwerk an Partnern, die entlang der gesamten Bildungskette – von der Kita bis zur Oberstufe – Bildung im Bereich Mathematik, IT, Naturwissenschaften und Technik (MINT) fördert. „Wir haben in der Vergangenheit immer schon von Angeboten des zdi-Zentrums profitiert. Jetzt gehen wir die MINT-Förderung in unserer Sekundarschule strategisch an und möchten mit unserem neuen Partner MINT-Angebote dauerhaft etablieren“, erklärt Heinz Bröcker aus der Schulleitung.

Nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung erklärt Carsten Kießler, Leiter des zdi-Zentrums Lippe.MINT: „Gerade Berufe und Studiengänge im MINT-Bereich eröffnen interessierten Schülerinnen und Schülern aktuell viele Möglichkeiten und Karrieren. Die Heinz-Sielmann-Schule hat sich schon in der Vergangenheit engagiert gezeigt. Deswegen freuen wir uns auf die Zusammenarbeit.“

BUZ: Kooperieren für die MINT-Förderung: Peter Müller (MINT-Beauftragter der Heinz-Sielmann-Schule), Heinz Bröcker (Schulleitung) und Carsten Kießler (Leitung zdi-Zentrum Lippe.MINT) (von links). Foto: Kreis Lippe